Mechanische Bearbeitung von verbundstranggepressten Aluminiumprofilen und Leichtbauverbindungselementen

Rautenberg, J.1, a; Engbert, T.1, b; Zabel, A.1, c; Biermann, D.1, d

1)
Institut für Spanende Fertigung, Technische Universität Dortmund, Baroper Str. 303, 44227 Dortmund

a) rautenberg@isf.de; b) engbert@isf.de; c) zabel@isf.de; d) biermann@isf.de

Kurzfassung

Die stetige Zunahme der Einsatzgebiete leichtbauender Rahmenstrukturen in der Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie erfordert die Gestaltung flexibler und kleinserientauglicher Fertigungsprozesse für die wirtschaftliche Zerspanung von komplex geformten, dünnwandigen und verstärkten Leichtmetallprofilen, deren Profilenden sowie fügetechnologie- und beanspruchungsgerecht gestalteten Profilverbindungselementen (Knoten). Im Rahmen des in diesem Beitrag beschriebenen Projekts werden die bei den Prozessen generierten mechanischen und thermischen Belastungen umfangreich erfasst, die anschließende Bewertung der erzielbaren Bearbeitungsqualität erfolgt hinsichtlich Oberflächengüte, Gratbildung, Maß- und Formgenauigkeit, Randzonenbeeinflussung, etc. und ermöglicht einen Vergleich der unterschiedlichen Prozesse. Durch die Kooperation mit Teilprojekten, welche sich mit der Simulation der spanenden Fertigung beschäftigen, erfolgt die kontinuierliche Optimierung der gewählten Bearbeitungsstrategien.

Schlüsselwörter

Fräsen, Gewinde, Leichtbau, Verbundprofile, Rahmenstruktur

Veröffentlichung

In: Integration von Umformen, Trennen und Fügen für die flexible Fertigung von leichten Tragwerkstrukturen. Zwischenbericht Phase 2, VDI-Verlag, Düsseldorf, 2009, ISBN 978-3-18-366802-1, S. 85-114