Augmented Reality System zur Unterstützung der Bahnplanung für 5-achsige Hochleistungsfräsprozesse

Zabel, A.1, a; Ungemach, E.1, b

1)
Institut für Spanende Fertigung, Universität Dortmund, Baroper Str. 301, 44227 Dortmund

a) zabel@isf.de; b) ungemach@isf.de

Kurzfassung

Der Beitrag präsentiert ein neuartiges System zur Unterstützung der Prozessplanung für komplexe 5-achsige Fräsbearbeitungen, wie sie etwa im Werkzeug- und Formenbau häufig anzutreffen sind. Dabei werden reale Bilder aus dem Arbeitsraum einer Werkzeugmaschine mit simulativ erzeugten überlagert. Simulation und Maschine arbeiten hierzu synchronisiert auf einem NC-Datensatz und die Frässimulation detektiert mögliche Probleme bei dieser Bearbeitung, welche vom Benutzer interaktiv oder automatisiert behoben werden können.

Schlüsselwörter

Augmented Reality, Frässimulation, 5-Achs-Fräsen, CAM-Programmierung

Veröffentlichung

In: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung/ 6. Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung, 14.6.-15.6. 2007, Gausemeier, J. (Hrsg.), S. 191-202