Konzept eines prototypischen Augmented Reality und Simulationssystems als Hilfsmittel für die Prozessplanung beim fünfachsigen Fräsen

Weinert, K.1, a; Zabel, A.1, b; Ungemach, E.1, c

1)
Institut für Spanende Fertigung, Universität Dortmund, Baroper Str. 301, 44227 Dortmund

a) weinert@isf.de; b) zabel@isf.de; c) ungemach@isf.de

Kurzfassung

Die Verwendung des fünfachsigen Fräsens bietet ein hohes Potenzial, das aus technischen Gründen nur unzureichend ausgenutzt wird. Insbesondere dem Maschinenbediener ist trotz großer Erfahrung nur geringer Einfluss auf die Bearbeitung gegeben. In dieser Veröffentlichung wird das Konzept eines Systems vorgestellt, dass mit den Mitteln Augmented Reality und Simulation des Fräsens diese Mängel reduzieren kann.

Schlüsselwörter

Fünfachsiges Fräsen, Fräsoptimierung, Kollisionskontrolle, Augmented Reality

Veröffentlichung

In: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung/ 5. Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung, 2006, Gausemeier, J. (Hrsg.), ISBN 3-939350-07-9, S. 269-278