Laser leitet Kühlschmierstoff zu den heißen Zonen

Oezkaya, E.1, a; Biermann, D.1, b; Kleiner, G.2, c; Beer, N.2, d

1)
Institut für Spanende Fertigung, Technische Universität Dortmund, Baroper Str. 303, 44227 Dortmund
2)
GÜHRING KG, Winterlinger Str. 12, 72488 Sigmaringen-Laiz

a) oezkaya@isf.de; b) biermann@isf.de; c) gilbert.kleiner@guehring.de; d) nicolas.beer@guehring.de

Kurzfassung

Bohrwerkzeuge unterliegen bei der Bearbeitung von hochlegierten Stählen und hochfesten Legierungen extremen thermischen Beanspruchungen, weshalb eine ausreichende Versorgung der Schneiden mit Kühlschmierstoff sichergestellt werden muss. Eine Möglichkeit zur Reduzierung der thermischen Belastungen stellt die Laserstrukturierung der Freifläche dar.

Schlüsselwörter

Computational Fluid Dynamics (CFD) Simulation, Standzeitoptimierung, modifizierte Bohrwerkzeuge, Nickelbasislegierung Inconel718

Veröffentlichung

Industryarena eMagazine – Online-Ausgabe 3, (2016), S. 50-52